Deutsche Bogenläufer auf dem Weg nach Russland

Radio Archery 889FM

Das Nationalmannschaftsteam des DBSV im Run Archery (Bogenlaufen) wird am kommenden Wochenende im russischen Kaluga Russland mit vier seiner Athleten an den Start gehen. Sandra-Verena Borrack (Lübbenau), Philipp Baur (Schwäbisch Gmünd), Marco Kreische und Sandra Szulc (beide Werder/Havel) wollen bei einem des bisher größten internationalen Bogenlaufevents erfolgreich die deutschen Farben vertreten. Neben der starken russischen Mannschaft werden auch Sportler aus der Ukraine,Usbekistan, Georgien, den Niederlanden und Frankreich an den Start gehen.
Begonnen wird mit dem Sprint (3x400m und 2xSchießen), wobei sich hier jeder im Kampf gegen die Uhr für die Finals qualifizieren muss, sprich jeder Sportler darf sich zweimal auspowern. Geschossen wird allerdings mit sogenannten Nachlader, d.h. die Athleten haben pro Schussrunde 6 Pfeile für 4 Ziele (Klappscheiben) zur Verfügung, auch wird die Schießposition verändert, erst stehend dann kniend. Am Sonntag ist dann der „Individual Lauf“ an der Reihe, mit 4x1000m und 3xSchießen im stehend und kniender Position ist das die zweite Disziplin. Der abschließende Wettkampf ist die Staffel, wobei diesmal vier Athleten (2 Frauen und 2 Männer) die Staffel bilden und jeder Athlet 3x1000m und 2xSchießen muss.